„Ostercamp“ meine Projektwoche im FSJ von Clara

3. April 2018    Allgemein, Interview    Kommentieren

Clara berichtet von Ihrer Projektwoche während Ihres FSJ in der Eugen-Bachmann-Schule in Wald-Michelbach:

Nun war es soweit. Für die Schüler der Abschlussklassen (10a, 10b, 9H) galt es nun die letzten Meter auf dem Endspurt zur Prüfungsvorbereitung zu bewältigen. In der ersten Osterferienwoche wurde vom 26 bis zum 29 März ein „Ostercamp“ ausgerichtet, bei dem junge Studenten die Schüler in ihren Prüfungsfächern vorbereiteten und bei Fragen unterstützten. Meine Aufgabe dabei: Koordination, Organisation des Veranstaltungsrahmens.

Der Tag startete morgens um halb 8. Zuerst wurde ein reichhaltiges Frühstück mit Obst, Gemüse, Brötchen und allerlei Aufstrich vorbereitet, damit sich die Schüler für den anstrengenden Tag wappnen konnten.

Anschließend sorgte ich dafür, dass alle ausreichend mit Tee, Kaffee, Snacks und Obst ausgestattet waren.

 

 

 

 

 

 

 

Um 12 steuerten alle heißhungrig das Mittagessen in der schuleigenen Mensa an, um sich für die letzten zwei Nachmittagsstunden zu stärken.

Tatkräftige Hilfe bekam ich von unserem Hausmeister, der mir beim Einkaufen half und für gute Unterhaltung sorgte.

Am Ende der vier Lerntage fühlen sich nun hoffentlich alle gut vorbereitet und ich wünsche allen viel Glück bei den Prüfungen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerhalb der Sonderveranstaltungen wie unser „Ostercamp“ bin ich als FSJ-lerin hauptsächlich in der Schulverwaltung tätig, unterstütze im Unterricht und betreue die Ganztagskinder beim Mittagessen und in der Spielpause.

Besonders der Umgang mit den Kindern macht mir viel Spaß, auch wenn man teilweise an seine Grenzen stößt und und es recht anstrengend werden kann. Man lernt viel dazu und hat durch die Lehrerperspektive mal eine ganz andere Sicht auf das Thema „Schule“ und „Unterricht“.

Das FSJ macht mir bis jetzt sehr viel Spaß und ich freue mich auf die restliche Zeit!

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*