Ein typischer Seminartag – ein Beispiel

10. November 2010    Allgemein    Kommentieren

Seminartag zum Thema Zivilcourage

Eine alte Frau wird in der Frankfurter Innenstadt überfallen. Es ist mitten am Tag. Auch als der Täter längst weg ist und die Frau alleine verletzt am Boden liegt, kommt niemand, um ihr zu helfen. Solche und ähnliche Situationen hört man immer wieder in den Medien. Aber  wie kann ich helfen ohne selbst in Gefahr zu geraten?

An diesem Tag beschäftigt sich die Gruppe mit dem großen Thema der Zivilcourage und nutzt hierzu das Präventionsprojekt „Gewalt-Sehen-Helfen“ der Polizei Hessen  und des Landes Hessen. Der Ansatz hierbei ist gewaltfrei, deeskalierend und opferzentriert. Dabei soll der Eigenschutz nie vergessen werden.

Anhand von Rollenspielen, Diskussionen und Inputs setzen sich die Freiwilligen mit dieser Thematik auseinander.

Am Nachmittag wechselt die Gruppe in die Thematik der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung.

Ich bin nachts zu Fuß auf dem Heimweg, urplötzlich kommt mir eine Gruppe Typen entgegen. Mir ist unwohl bei dem Gedanken, was gleich alles passieren könnte. Und wenn ich dann doch angegriffen werde?

Viele haben sich darüber schon Gedanken gemacht. Mit Hilfe von Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsübungen näheren sich die Freiwilligen der Thematik und wollen neue Selbstsicherheit gewinnen.

An dem Tag lernen die Teilnehmenden die Thematik kennen,  entwickeln und probieren Handlungsstrategien.

 

Oder interessieren Sie sich eher für Themen wie….

… Wie kommt man im Rollstuhl durch die Stadt?

… Verrückt – na und? Was heißt psychisch erkrankt zu sein?

… Sind Kinder schwierig?

… Wie komme ich gut in der Einsatzstelle an?

… Was mache ich eigentlich nach dem Freiwilligendienst?

… Wie ist es nicht sehen zu können?

… Warum macht Milch munter?

… Wie sage ich Nein?

… Wie komme ich über den „Lava“-Fluß?

Gemeinsam mit der Seminargruppe können Sie Ihre Tage gestalten und Themen miteinbringen.

 

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*