Freiwillige helfen beim tierischen Umzug

27. Juni 2014    Allgemein    Kommentieren

Wir, die Freiwilligen aus der Seminargruppe HP8, haben uns dazu entschieden, den Begegnungshof in Rodau einen Tag lang zu unterstützen.

Der Begegnungshof ist ein Ort, an dem mithilfe von Tieren therapeutisch gearbeitet werden kann. Kinder und Jugendliche mit und ohne körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen können ihre motorischen und sozialen Kompetenzen fördern, indem sie bei Pflege und Versorgung der Tiere helfen.
Zurzeit beherbergt der Begegnungshof Esel, Ziegen und Therapie- und Begleithunde. Außerdem gibt es einen schönen barrierefreien Spielplatz, an dem sich die Kinder austoben können.

Da das Eselgehege umziehen sollte, boten wir unsere tatkräftige Unterstützung an.
Das erforderte vor allem körperliche Ausdauer. Da aber alle kräftig mit angepackt haben, kamen wir mit der Arbeit schnell voran.
Die engagierten Mitarbeiter des Begegnungshofs zeigten sich dankbar für unsere tatkräftige Unterstützung, indem sie für unser leibliches Wohl sorgten.
Bei einem netten Beisammensein konnten wir den harten Arbeitstag ausklingen lassen.

Die Arbeit am Begegnungshof Rodau war eine besondere Erfahrung, die wir jedem weiterempfehlen können.

Dort freut man sich jederzeit über fleißige und freiwillige Helfer/innen!

Eure Seminargruppe HP8

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*